Aus Schweden: Mormors Köttbullar (Großmutters Fleischkügelchen

Hannelore Täufer Leckere Rezepte

1 Zwiebel

1 EL Butter

500 g gehacktes Rindfleisch

1 Ei

1 EL Zwiebackkrümel/Weißbrot-/Semmelkrümel

3-4 EL Milch

2,5 TL Salz, 1/2 TL gemahlener weißer Pfeffer

Butter oder Margarine zum Braten

Krümel mit 4 EL Milch/Rahm (im Verhältnis 3:1) mischen und quellen lassen (20-30 Min.)!

Das Rindfleisch mit Salz und Pfeffer würzen, Ei und die fein gehackten Zwiebel zugeben und alles gut kneten, die eingeweichte Krümelmasse zugeben, alles gut vermengen und kräftig abschmecken, mit nassen Händen (Teig klebt dann nicht) kleine Fleischklößchen formen. Ist die Konsistenz des Teiges zu weich, wenig Semmelbrösel zugeben.

Die Köttbullar-Bällchen rundum knusprig braun braten. Die Fleischklößchen können kalt oder warm gegessen werden.

Wer es mit Soße mag:

Die Klößchen warm stellen und den Fond mit etwas Wasser ablöschen, unter Rühren einen Becher Sahne zugeben. Mehl mit etwas kaltem Wasser (Mehlteig­lein) in einem Gefäß verrühren, in die Soße einrühren und kurz aufkochen lassen, abschmecken und fertig. Soße und Teigklößchen werden getrennt serviert.