Arbeitskreis „Seminare“ im AEH-Förderkreis

Verbraucherbildung

Ein Porträt von Christa Gampl

Bei den Vorstandswahlen der AEH im Herbst 2016 wurden mehrere Arbeitskreise neu gegründet. Diese sollen durch ihr selbstständiges Arbeiten unter anderem auch die Arbeit der Vorsitzen­den entlasten.

Die neuen Arbeitskreise decken spannende Felder ab und bringen Projektschwung in die AEH-Arbeit. Sie erstrecken sich über folgende Gebiete:

Seminare (Christa Gampl)

Aus- und Fortbildung im Bereich Hauswirtschaft (Susanne Gast)

Hauswirtschaftliche Verbandsarbeit
(Gertraud Gräßel)

Verbraucherbildung und Verbraucherpolitik
(Lydia Klein)

Gesellschaftspolitik, Seniorenpolitik
(Hannelore Täufer)

Umwelt/Nachhaltigkeit (Doris Wunder-Galliwoda)

AEH-Stand in Triesdorf (Marianne Gast-Gehring)

Der Arbeitskreis „Seminare“ hat seinen Schwerpunkt in der Vorbereitung und Durchführung der AEH-Seminare im Evangelischen Bildungs- und Tagungszentrum Pappenheim, die zweimal jährlich stattfinden.

Das Vorbereitungsteam trifft sich etwa ein- bis zwei­mal im Jahr, um Themen zu finden und mit Referentinnen zu besetzen.

Christa Gampl leitet den Arbeitskreis und wird tat­kräftig unterstützt von Ingeborg Frank, Ursula Korda, Inge Vogel und Dr. Bettina Marquis, Bildungsreferentin im DEF Landesverband Bayern.

Geschätzt wird ebenfalls die Erfahrung von Gabriele Siegel, Dipl.-Sozialpädagogin im Evangelischen Bil­dungs- und Tagungszentrum Pappenheim (EBZ), die mit Christa Gampl die Leitung der Seminare wahr­nimmt.

Am Ende eines jeden Seminars wird von den Teilnehmerinnen ein Evaluierungs­bogen ausgefüllt. Dabei werden auch Wunschthemen für die nächsten Semi­nare abgefragt und nach Möglichkeit berücksichtigt.

Ein großes Anliegen ist: Wie können junge Frauen für die stets interessanten Seminare gewonnen werden?

Christa Gampl und ihr Team freuen sich über die Teilnehmerinnen, die nach Pappenheim kommen. Nicht nur die Information ist wichtig, auch das ge­sellige Beisammensein in den knapp drei Tagen. Alle sollen zufrieden und bereichert nach Hause gehen und dann in den eigenen Frauenverbänden Informa­tionen aus dem Seminar weitergeben. Das ist der Wunsch der Veranstalterinnen.

Christa Gampl, 2. Vorsitzende des AEH Förderkreises

 

Bild: Inge Vogel, Bettina Marquis, Ursula Korda, Christa Gampl, Gabriele Siegel (es fehlt Inge Frank)